Montag, 22. April 2024
Notruf: 122

Zimmerbrand in Wilfersdorf forderte ein Großaufgebot an Einsatzkräften 04.07.2023

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften forderte ein Küchenbrand am Dienstag den 04.07.2023 in Wilfersdorf.

Um 16:33 Uhr wurden die Feuerwehren Wilfersdorf, Katzelsdorf, Ollern, Tulbing und Chorherrn mittels Sirene mit dem Meldebild „B2- Zimmer- bis 2. OG, Gefrierschrank brennt“ alarmiert. Kurze Zeit später traf das HLFA2 Wilfersdorf am Einsatzort ein. Bei der Erkundung des Einsatzleiters OBI Neumeister Daniel konnte ein bestätigter Brand mit enormer Rauchentwicklung festgestellt werden.




Mittels 30 Meter B-Schnellangriff, Schlauchtragekorb und Schlauchpaket konnte der Atemschutztrupp Wilfersdorf rasch die Angriffsleitung legen um mit dem Innenangriff zu beginnen.

Die extreme Hitze und die starke Rauchentwicklung erschwerten anfangs die Lokalisierung des Brandherdes. Nachdem beim Vorrücken ständig die Rauchschicht gekühlt wurde, konnte schlussendlich der Brandherd in der Küche vorgefunden werden und abgelöscht werden. Der Atemschutztrupp Katzelsdorf unterstützte mit einer zweiten Angriffsleitung von der Rückseite des Hauses und bereitete weiters alles für die Entrauchung mittels Druckbelüfter vor.






Nach circa 20 Minuten meldeten die Atemschutztrupps Brand-AUS. Zur Nachkontrolle und zum Ablöschen der übrigen Glutnester, wurden die ersten Trupps von den Feuerwehren Ollern und Tulbing abgelöscht.





Die Wasserversorgung wurde von den Tanklöschfahrzeugen Wilfersdorf, Katzelsdorf, Tulbing und Ollern sichergestellt. In der Einsatzleitung, welche durch das KDOF Katzelsdorf gestellt wurde, konnte der fordernde Atemschutzeinsatz dokumentiert werden. Die Feuerwehr Chorherrn übernahm während des ganzen Einsatzes die Atemschutzlogistik.


Der Einsatzleiter OBI Neumeister Daniel möchte sich auf diesem Wege bei allen beteiligten Blaulichtorganisationen für die vorbildhafte Abwicklung des Einsatzes bedanken.




 

Im Einsatz standen:

FFWilfersdorf mit VRFA, HLFA2-2400, KDOF und 12 Mann

FFKatzelsdorf mit KDOF, HLF2-3000, LF und 19 Mann

FFOllern mit VRFA, RLFA-3000, MTFA und 15 Mann

FFTulbing mit RF, TLFA-4000, MTFA, KLF und 14 Mann

FFChorherrn mit LF, MTF und 14 Mann

RKTulln mit Bezirkseinsatzleiter und einem RTW

Polizei mit 2 Fahrzeugen und 4 Mann

TEXT&FOTOCREDITS PRESSETEAM/FFWILFERSDORF